[Visiting] Who made your pants?

denocte, who made your pants

Am Donnerstag Abend bin ich in London angekommen und schon am Freitag, 2. August, war ich am Weg nach Southampton um Becky John zu treffen - Gründerin von Who Made Your Pants?. Ich fand es richtig toll auch mal was vom Land zu sehen, denn da ich am Donnerstag im Zug ziemlich K.O. geschlafen habe, habe ich noch nicht wirklich was gesehen. Die Landschaft und vor allem die Häuser sind einfach ganz anders als zu Hause in Österreich! Und vor allem die ganzen Ziegelbauten!

In Southampton Central angekommen gings mit dem Taxi zum Industrial Estate Southampton wo Who Made Your Pants? im Fairways House zu finden sind.

Becky öffnete die Tür mit der Frage: "Wie stehst du zu sehr kleinen Hunden?" - offensichtlich ist ein kleiner süßer Chihuahua ein häufiger Besucher im Büro! Er hat mich angebellt, ich hab mich ein bissl erschrocken, aber wir haben's beide überlebt. Becky zeigte mir den Pausenraum und kam kurz darauf zurück nachdem sie noch ein paar Dinge erledigt hatte. Zuallererst bemerkte ich im Pausenraum: "Das ist mein Po an der Wand!"

Im Pausenraum sind nämlich positive und negative Kundenrückmeldungen aufgehängt, und da hängt auch meine Blog Review über WMYP. Tja, das war ein schräges Gefühl, wo hinzukommen wo man noch nie war und da an der Wand hängt dein Po!

denocte, who made your pants

Und dann ging's los mit der Tour!

Nachdem ich während Ramadan dort war, war das Team auf Urlaub, aber Becky zeigte mir den ganzen Ablauf vom Spitzenhöschenmachen.

Bei jedem Wort spürt man richtig die Energie, Liebe und Hoffnung die sie in WMYP steckt. Sie widmet sich ihrem Job mit so viel Hingabe - unbedingt auch ihre tolle Rede vom TEDxTalk anschauen!

Mir wird das ganze Büro gezeigt und es ist einfach total aufregend. Es gibt seperate Räume fürs Zuschneiden, Stoffaufbewahrung (Becky: "Ich könnte diese Spitze einfach auffressen!"), Nähzimmer, Pausenraum, Raum wo auch mal Platz zum Beten ist, Küche und Beckys Büro, Obwohl die Räumlichkeiten nicht so groß sind gibt es für jeden Schritt im Höschenprozess einen eigenen Raum.

denocte, who made your pants

Jede Tür ist hübsch beschriftet und überall hängen auch Schilder zum Lesen. "Viele der Frauen mit denen wir arbeiten sind daran gewöhnt, dass Dinge für sie/um sie herum gemacht werden, aber sie sind nicht darin eingebunden. Ich möchte, dass sie sich daran gewöhnen, die Umwelt wahrzunehmen, zu kommunizieren, zu TUN."

denocte, who made your pants

Auf den Zuschneidetischen finden sich neben anderem Zubehör auch diese süßen WMYP Nadelkissen <3

denocte, who made your pants

Zwischen Zuschneiden und Nähen gibts die erste Kontrolle für die Höschen. Alles perfekt zugeschnitten? keine komischen Ecken, alles richtig rum? Nahtzugabe? Nur wenn die Spitze perfekt ist darf sie weiter zum Nähzimmer wo sie dann in wunderbare Kurvenumarmende glorreiche Höschen verwandelt wird.

denocte, who made your pants

Zum Schluss werden die Fäden abgeschnitten und nochmal alles überprüft. Hmmm, erkennt ihr die Farbe? Ist das womöglich... GANZ WAS NEUES? *hint*

denocte, who made your pants

Der Verpacklungsraum und das Lager sind immer noch voller Seconds Sale Bestellungen, neue Bestellungen und Bestellungen die darauf warten abgeholt zu werden - so wie ich meine Seconds abgeholt habe! Mein Seconds Paket beinhaltet Aimee in Beautiful Black, Perfectly Pretty Purple Dark [Die trage ich gerade - soooo schön], Shocker und Sweet Like Chocolate / Lime inGröße UK 10. Meine schwarzen Höschen die ich in Größe 12 bestellt habe waren mir ja etwas zu groß - nun habe ich endlich eins in schwarz das mir passt!

Becky: "Viele Frauen sagen sie kaufen ihre Unterhöschen in einer Nummer größer, damit sie bequem sitzen und keine einschneidenden Elastiksäume haben. Aber da unsere Höschen keine haben können sie auch nicht einschneiden - man muss also nicht eine Nummer größer bestellen."

Kann ich bestätigen: meine 99cm Hüften sind sehr happy in meinen UK 10 WMYP? Höschen.

Der Seconds Sale war echt super wenn man seinen WMYP Bestand mal etwas günstiger aufstocken wollte. Becky sagt selbst, sie ist sehr perfektionistisch was die Höschen betrifft - viele der Fehler sind für die Kunden gar nicht sichtbar - außer man sucht danach. Ich habe auf alle Fälle ne ganze Weile gebraucht um "meine" Fehler zu finden!

denocte, who made your pants

Nachdem ich Becky nun also persönlich getroffen habe versteh ich auch, warum all die Höschen und Pakete so tolle Namen haben: Becky ist einfach selber toll und sehr kreativ mit ner Menge toller Ideen. Mein absoluter Favorit ist "Here be Dragons" für ein Welsh Panty set, Beckys favorit ist "Bonfire of the panities".

An den Wänden sind Schilder, Anleitungen und nette Nachrichten allüberall. Neben meinem Po (das bringt mich immer noch zum Lachen) gibts auch viele Ausdrucke mit ein paar wichtigen Wörtern in verschiedenen Sprachen (Somali, Arabisch, Holländisch,...) wie etwa Apfel, Tochter, Höschen und natürlich Nähmaschine. Und es hängen auch viele Whiteboards herum wo man übersichtlich nachsehen kann, was die Woche gerade so passiert: Welche Höschen werden gemacht? Wie viele wurden letzte Woche gemacht? Wie viele wurden zurückgehalten wegen kleiner Fehler? Und so weiter, alles sehr interaktiv und bunt.

denocte, who made your pants

denocte, who made your pants

Anleitungen welche Materialien verwendet werden hängen für jedes Höschen in Beispielblättern an der Wand des Nähzimmers.

Oh, und es gibt auch noch eine Weltkarte und eine Karte von Großbritannien auf denen mit Stecknadeln angezeichnet wird wohin schon Höschen geschickt wurden! Becky: "Ich bekomme sehr gerne Rückmeldung von Kundinnen um zu hören wo die WMYP schon überall waren. Sie waren zum Beispiel schon innerhalb des Zauns vom Buckingham Palace und haben Astronauten getroffen!" - und übrigens, ich hab sie mal getragen als ich bei ner Open Heart Surgery zugesehen habe. FOR SCIENCE!

denocte, who made your pants

Nach dem Mittagessen habe ich Becky noch ein wenig beim Verpacken und Verschicken der Höschen geholfen. Also, wenn ihr letzte Woche ein Packerl mit ziemlich hässlicher Anschrift bekommen habt - das war ich ;) Und ich habe auch einige Eindrücke von neuen IDeen und Höschen gesehen - ihr dürft gespannt sein! Es warten tolle Dinge auf uns.

denocte, who made your pants

denocte, who made your pants

Der Anblick von so viel hübscher Spitze macht mich ganz schwach - genauso wie mir die Tatsache Hoffnung macht, dass mit dieser Spitze Arbeitsplätze kreiert werden, und manchmal ist Hoffnung durch Spitze genau das was man braucht.

Becky, DANKE dafür, dass du Jobs aus Höschen machst und die bestesten bequemsten wunderbarsten Höschen der Welt herstellst. Es war mir eine Ehre dich zu treffen und ich freue mich schon, wenn ich eines Tages das Team kennenlernen darf!

denocte, who made your pants

xoxo Denocte