A Trip to: Toronto!

Toronto
Toronto

Nickname: MiaRose
Website: drueberunddrunter.blogspot.de
Wohnort: Momentan Berlin, ursprünglich ein Kaff in Hessen und von August bis April Toronto, Kanada.
Was ich an mir mag: Meinen Sinn für Humor
Was ich nicht an mir mag: Mein Talent dafür Unangenehmes immer wieder aufzuschieben
Meine Lieblingsbhmarke: Ewa Michalak und Cleo
Warum ich mich für das Brafitting zu interessieren begann, kann man hier auf Drüber&Drunter im Beitrag Buchstabenphobie nachlesen.

Toronto
Toronto

Die Stadt: Toronto, Kanada
Einwohnerzahl: 2,6 Millionen
Was ich an der Stadt mag: Den Multikulturalismus und die Energie der Einwohner
Was ich nicht so mag: Das öffentliche Verkehrssystem

Toronto ist die größte Stadt Kanadas und in der Metropolregion wohnen mehr als 6 Millionen Menschen, was etwa 17% aller Kanadier entspricht. Man könnte nun annehmen, dass es in einer derartig großen Stadt mehr als genug Möglichkeiten gibt, passende Bhs zu finden, aber leider ist dem nur bedingt so.

Ich mag Kanada wirklich sehr, aber es ist kein Traumziel für BH-Liebhaberinnen. Es ist mit Deutschland zu vergleichen. Die großen Kaufhäuser wie etwa The Bay führen oft nur Bhs bis zum G-Körbchen und ab einem 70er UBB und von beliebten britischen Marken fehlt jede Spur.

La Senza ist im Prinzip das Victoria’s Secret Kanadas und produziert nur bis DD. In einem netten Gespräch, erzählte mir eine Verkäuferin, dass sie wohl auch mal E angeboten hätten, aber dieses aus dem Programm genommen wurde, da es nicht rentabel war. Man hört öfters, dass die UBBs dieser Marke enger ausfallen, aber bei den 8-10, die ich probiert habe, war das nur bei einem so.

Toronto
Toronto

Aber keine Angst im Namen der Wissenschaft (hust) habe ich drei Lingeriegeschäfte genauer unter die Lupe genommen: Change, Tryst und Secrets from Your Sister (SfYS).

Zuerst war ich bei Change, da ich einen Multiway-Bh brauchte und ihre schmalen Stege mag. Die skandinavische Kette hat zwei Läden in Toronto, wobei der schönere auf jeden Fall der auf der Yonge Street (Eglington West), nur einige 100m von SfYS ist. Ich war in dem auf Queen West und das Fitting dort war schlecht. Die Frau schätzte zwar mein Körbchen richtig ein, wollte mich aber in ein viel zu enges UBB quetschen und überprüfte den Bügelverlauf nicht. Trotzdem ist der Laden einen Besuch wert, da die Bhs dort deutlich günstiger sind als in anderen Lingeriegeschäften.

Zwei Läden die ich jedem Besucher und Torontoer ans Herz legen möchte, sind Tryst und Secrets from Your Sister. Auch wenn beide nicht perfekt sind, hatte ich zwei meiner besten Fittingerlebnisse dort (und ja, ich bin bei Bravissimo gefittet wurden). Ich kann nicht viel zu ihren Größenspektren sagen, aber beide versicherten mir glaubhaft, auf Nachfrage fast alles zu bestellen. Die Atmosphäre war sehr entspannt und die Innengestaltung von SfYS ist sehr anheimelnd. Beide Fitterinnen waren in der Lage mich per Augemaß, bzw. im Falle von SfYS sogar per der gefürchteten ‚über-der-Kleidung-per-Maßband-Messen’ Methode in die richtige Größe zu stecken. Außerdem waren sie beide sehr nett und haben sich nicht gescheut auch mal Hand anzulegen. Kleine Abzüge in der B-Note gibt es aber trotzdem. Die Verkäuferin bei Tryst hat mir ein 32er UBB verkauft obwohl abzusehen war, dass mir in dem BH ein 30er besser gepasst hätte. Die Fitterin bei SfYS hat versucht mich in Freya Balconettes und Full Cups zu stecken, obwohl beide Stile inkompatibel mit meinen Brüsten sind. Außerdem teilte sie mir mit, dass sie Cleo nicht führen, da die Qualität schlecht sei. Aber ich schätze, so was muss frau, sagen wenn man Empreinte und dergleichen verkaufen möchte. Das bringt mich an einen anderen Punkt den man in Kanada bedenken sollte. Bhs sind dort teuer. Ein Freya zum Beispiel kostet 70€ und dann kommt noch die Steuer dazu (5-15% je nach Provinz).

Wenn mensch nicht gewillt ist, das zu bezahlen, kann frau natürlich auch online im Ausland einkaufen. Die meisten bekannten e-Händler aus UK versenden ihre Ware für 6 € auch nach Kanada und breakoutbras.com bietet kostenfreien Versand in den Norden an. Das Problem ist der Rückversand, der wirklich sehr teuer werden kann. Selbst für ein kleines Päckchen muss man mit mind. 20 € rechnen.

Allerdings gibt es auch eine wunderbare Frau, deren Mission es ist unser aller Lieblingsmarken nach Kanada zu bringen, die wundervolle Claire von Butterfly Collection. Sie bietet sogar Fittings per Skype an, was ich zwar nicht ausprobieren könnte, aber von dem ich schon viel Gutes gehört habe. Darüber hinaus verkauft sie Cleo! Eine sehr nette Servicemitarbeiterin versicherte mir, dass sie sogar versuchen Ewa nach Kanada zu bringen und man kann durch sie auch gerne im Shop nicht vorhandene Größen bestellen oder andere Modelle anfragen.

Link love:
http://www.lasenza.com
http://change.com/en-ca/stores
http://www.trystlingerie.com
http://www.secretsfromyoursister.com
http://www.butterflycollection.ca

Canada in under one minute