A Trip to: Brasil!

Bra Pirates Logo

Als mich Denocte gebeten hat diesen Gastpost zu verfassen war ich begeistert, eine neue Gelegenheit zu haben um über die BH-Situation in Brasilien zu schimpfen (ähm, ich meine zu erzählen). Trotzdem war ich ein wenig nervös, denn das bedeutete auch, dass ich wirklich auf BH-Suche hier gehen musste. Wenn man bedenkt dass ich ca. eine UK 28J trage, wusste ich nicht was zu erwarten war!

Brazil

Bevor ich euch von meinem Shopping trip erzähle, möchte ich euch ein wenig über Brasilien erzählen. Wir haben die sechstgrößte Weltwirtschaft (vielleicht auch bald die 5. größte) und das Land ist mitten in den Schwierigkeiten des Aufschwungs. Einerseits war vor nicht allzulanger Zeit die Inflation so schlimm, dass man sobald das Gehalt eintraf in den Lebensmittelladen rennen musste um für einen Monat Lebensmittel zu kaufen, weil man sie sich am Ende des Monats nicht mehr leisten hätte können. Nun, 20 und noch ein paar Jahre später kommen Business Investoren aus der ganzen Welt hierher weil Brasilien der Immobiliencrash nie getroffen hat, der sowohl Nordamerika als auch Europa betraf. Kürzlich wurde in Rio de Janeiro Öl gefunden und in den nächsten Jahren werden die Olympischen Spiele und der Welt Cup in Brasilien stattfinden.

Und nicht zu vergessen den unglaublichen Tourismus, den schönen Stränden und diesem Kerl zu verdanken:

Cristo redentor
By Cyro A. Silva (Flickr) [via Wikimedia Commons

Es gibt eine Menge an diesem Land zu lieben und in vielerlei Hinsicht ist es großartig in einem Land mit so viel Bewegung zu leben. Man kann das Streben nach mehr öffentlichen Verkehrsmitteln, das Streben die Korruption der Regierung auszumerzen und das Streben erleben neue Industrien sicher einzubringen ohne die Wirtschaft zu überladen aber gleichzeitig das enorme Wachstum zu erlauben, das wir gerade sehen. Oft merkt man dies wenn es die Bürokratie betrifft, dass es ein Gesetz gibt das zwar keinen Sinn in der momentanen Wirtschaft ergibt aber man muss es trotzdem befolgen, und deshalb bin ich auch daran interessiert wie sehr die Kleidungsindustrier ihrer Zeit hinterher hinkt.

Ich habe schon lang und breit in meinem blog über die BH Größen in Brasilien geschrieben. Grundsätzlich existieren Cup Größen hier nicht. (Mir sind nur drei Marken bekannt die Cupgrößen anbieten: Hope, Liz und nun Sloggi und alle stoppen irgendwo zwischen D und F... Obwohl Liz nun bis zu einem G-Körbchen expandiert).
Anstattdessen gilt die Annahme, jede sei "ein B-Körbchen" und es wird nur das Unterbrustband erhöht. So entspricht eine Größe 36=28B, 40=30B, 42=32B, 44=34B, 46=36B, 48=38B, 50=40B etc. (36 ist das schmälste das ich gesehen habe, ich nehme an es ist ca. ein 28er Band aber leider habe ich keine 28B in meiner Nähe um zu vergleichen, die Größentabellen sind ein Chaos weil manche noch 4" hinzufügen und manche nicht.)
So ziemlich alle Läden haben furchtbare Bilder von sehr schlecht passenden BHs in ihren Werbungen (siehe hier und hier). So sieht also die Situation hier aus, nun weiter zu meinem Shopping Erlebnis. Ich besuchte 5 Läden, obwohl ich in zwei keine BHs anprobierte weil es so hoffnungslos war. Aber ich habe Fotos gemacht wo ich konnte. :)

Marisa

Mein erster Halt war Marisa und sie führten sicher die Größte Auswahl, alles von Bikinis bis zu Basques/Corsagen.

Marisa
Marisa
Marisa
Marisa

Trotzdem haben sie nur BHs in brasilianischen Größen angeboten, ihr könnt euch also Vorstellen was für eine Katastrophe das war. Das bin ich, beim Versuch eine 46 anzuprobieren:

Marisa
Marisa
Marisa
Marisa

Die Körbchen waren VIEL zu klein für mich und der Rückenteil war absolut riesig, oje! Es waren keine Bra Fitter / Angestellte da, nur ein paar Frauen an der Kasse also hab ich keine Ahnung welche Größe mir empfohlen werden wäre! Außerdem war die Qualität extrem schlecht. Manche BHs hatten nur eine Reihe Häkchen und die Unterbrustbänder waren extrem dünn und aus noch stretchigerem Material gemacht als ich es gewöhnt war.
Ich bin schnell weitergezogen.

Marisa
Marisa
Meia de Seda

Ich muss Meia de Seda wirklich Daumen hoch für den Kundenservice geben. Die Angestellte war extrem nett und hilfreich. Sie hat mich nach einmal kurz ansehen in eine 46 +6 gesteckt. Die Körbchen waren großzügiger, trotzdem quoll es überall raus, und das Band war nicht soo schlimm (aber immer noch viel zu locker.) Sie gab mir dann eine 48. Die Größe der Cups war passable aber das Band kam hoch bis zu den Achseln! Sie meinte, ich wäre eine 46er Unterbrust und 48 in den Körbchen, aber sie hätten leider nichts in dieser Größe. Sie hat meine Anerkennung dafür dass sie zugab, meine Größe nicht zu führen, aber es wurde nie das Unterbrustband kontrolliert (unter das ich mit Leichtigkeit gleich mehrere Hände stecken hätte können) und es wurde nicht besprochen wie man den BH richtig anzieht (daran denken das Brustgewebe ins Körbchen zu streichen und den BH zuerst am lockersten Häkchen zu schließen). Einer der BHs den sie mir zum Schluss brachte war WUNDERSCHÖN und wie ich schon sagte, sie war sehr freundlich aber es ist sehr schade, dass die Auswahl nicht stimmt / Wissen fehlt. Ich konnte keine Fotos machen, da die Angestellte immer da war.

Hope Lingerie

Das Wissen um BHs war hier ehrlich am Besten aber immer noch fehlte eine Menge. Wieder war die Fitterin sehr nett und ich fühlte mich sofort wohl. Sie hat sogar ein wenig mit meiner Tocher gesprochen, die mitgekommen war. Hope bietet TATSÄCHLICH verschiedene Körbchengrößen an (es sah so aus als ob sie bis DD anbieten würden) und es handelt sich um die Marke, für die Gisele Bundchen dauernd wirbt. Sofort hat mir die Angestellte alles über die verschiedenen Körbchengrößen angeboten und sah immer wieder nach und brachte mir neue BHs zur Anprobe. Unglücklicherweise hat sie mir nie erklärt wie man den BH richtig anzieht (bezogen auf Brustgewebe/weitester Haken) und sie hat nie kontrolliert, wie locker das Band war. Sie hat bemerkt, dass ich einen sehr schmalen Rücken habe und dies auch angemerkt, ich fand es sehr positiv dass ihr das aufgefallen ist und sie darauf Rücksicht genommen hat. Schlussendlich hat sie mir eine 42DD empfohlen. Vom Sehen her würde ich sagen es sah wie eine 32FF oder G aus. Mein Brustgewebe war unten gut umschlossen aber das Band war noch zu locker, und da es ein Plunge Modell war schwappte etwas Gewebe mittig über und ich hatte auch kleine Brötchen. Der BH an sich war definitiv der qualitativ beste BH den ich anprobiert habe, was sich auch im Preis zeigte (R$90~$50 USD).
Der Laden wäre keine schlechte Option für jemanden mit weniger extremen Proportionen wie mir aber ich würde vorschlagen, zuerst seine Größe zu ermitteln, denn wie ich sagte war die Größenberatung nicht die allerbeste.

C&A

Wie bei Marisa gibt es bei C&A keine Cupgrößen und nachdem ich diese Schaufensterpuppe gesehen habe, habe ich gar nicht mehr anprobiert. (Oh, und man sieht es nicht richtig am Foto, aber es hängt auch ein Teil ihrer Brüste unten raus.) Außerdem gibt es hier auch keine Fitter.

C&A
C&A
Lojas Americanas

Lojas Americanas ist ähnlich wie Target, Walmart, usw. Tatsächlich führen sie wahrscheinlich die größte/unterschiedlichste Auswahl und haben die meisten verschiedenen MArken, aber es gibt keine Fitter und keine Möglichkeit zur Anprobe. Sie führen sowohl BHs mit Körbchengrößen (von Hope, Liz und Sloggi) und welche im Brasilianischen System. Da es keine Umkleidekabinen gab, konnte ich nichts anprobieren.

Insgesamt habe ich die Hoffnung, dass es in Brasilien Verbesserungen geben wird. Wie ich bereits sagte hatten beide Fitter sehr nette Persönlichkeiten, ich habe mich wohlgefühlt und sie haben zugehört was ich brauche. Sie hatten schlichtweg nicht das richtige Wissen, das mit etwas Training jedoch angelernt werden kann. Wie auch immer, es muss eine Menge an Neu-Erziehung hier in Brasilien passieren betreffend Passform und warum passende BHs wichtig sind.
Von den Marken die ich anprobiert habe ist Hope der wahrscheinlichste Kandidat dafür, aber dafür müssten sie ihre Größenauswahl ausbauen und die Fitter besser ausbilden wie man kontrolliert ob das Band sitzt und wie ein BH angezogen wird. Ich weiß, manche sind gegen den Gebrauch eines Maßbandes (und ich stimme zu, dass man sich nicht zu sehr darauf versteifen soll) aber ich denke, wenigstens um die Unterbrustbandgröße korrekt zu ermitteln würde dies den Brasilianerinnen wirklich helfen.

Da das Wissen um BH Sitz sehr stark hinter dem in den USA (und Lichtjahre hinter UK und Polen) liegt, wäre zumindest das Messen der Unterbrustweit als Ansatzpunkt wirklich hilfreich.
Vorallem weil Cups oft sitzen zu scheinen wenn das Unterbrustband viel zu weit ist. Jetzt, nachdem ich auf diesem Shopping Trip war habe ich die aufbauende Nachricht gefunden dass Liz ihr Größenspektrum bis G-Cups ausbaut. Außerdem gibt es eine Boutique, Loungerie in einer der besseren Einkaufszentren die Waocal BHs führt. Ich hatte noch keine Gelegenheit dort vorbeizuschauen aber es ist bald geplant!

Edit: June hat die Review zu ihrem Besuch nun schon online!